0 : 0, Sommerfußball in Reinkultur im letzten Spiel gegen Droß

Auch im letzten Spiel gegen den Absteiger Droß spielten wir ersatzgeschwächt ohne unsere Stürmerlegionäre (die beide für den USV nicht mehr auflaufen werden). Das Spiel war den Temperaturen angepasst, wenig Tempo und viele Abspielfehler von beiden Mannschaften. Doch hatte jedes Team die wenigen Chancen vergeben um die Partie zu gewinnen. Einmal mehr legte unser Jüngster, Matthias Huber, wieder eine gelungene Talentprobe in der Innenverteidung ab.

Fazit der vergangenen Saison: Im Großen und Ganzen haben wir in der vergangenen Meisterschaft eine gute Mannschaft gestellt. Wie schon im Herbst wurden auch ihm Frühjahr in den ersten Partien die Punkte eingefahren, erst als wieder die Gelbgesperrten und Verletzten laufend die Mannschaft schwächten lief der Motor nicht mehr ganz rund. Hier macht sich natürlich der kleine Kader bemerkbar. Viele gelbe Karten wurden leider durch Kritik kassiert, dass sollte in Zukunft besser werden. Auch haben uns des öffteren unsere Legionäre Besta und Felix in Stich gelassen. So beendete unser Team die Saison am 8. Tabellenplatz.

In der kommenden Saison sind die Absteiger Droß und Furth nicht mehr dabei, dafür kommen mit Heldenberg und Bergern enorm starke Aufsteiger dazu und Zwentendorf als Absteiger aus der Gebietsliga.

Der USV Großriedenthal gratuliert dem SV Blauweiß Großweikersdorf zum Meistertitel und wünscht viel Erfolg in der Gebietsliga.

Aufstellung: Rene Herz, Thomas Geier, Josef Sailer, Georg Kamhuber, Matthias Huber, Benjamin Berndl, Sebastian Busch (86. Kevin Kohlrausch), Stefan Pfaller, Radim Ditrich, Vladimir Gligic, Tobias Pfaller (65. Stefan Leitner)

Ersatz: Alexander Nimmervoll, Stefan Leitner, Kevin Kohlrausch, Werner Fischer

Gelbe Karten: Matthias Huber (3. Foul), Benjamin Berndl (27. Foul), Thomas Geier (60. Foul); 70. u 77.

Ausfälle: Helmuth Eichberger (gesperrt), Ales Besta (verhindert), Ingomar Wenzina (verletzt), Lubovith Felix (verhindert)

U23: 1 : 9

26. Runde

USV Großriedenthal  –  SV Droß        0 : 0

St. Bernhard  –  Traismauer        4 : 2 (3 : 1)

Großweikersdorf  –  Kirchberg         1 : 1 (0 : 1)

Hadersdorf  –  Furth         3 : 2 (3 : 0)

Weitersfeld  –  Ruppersthal          4 : 0 (3 : 0)

Sitzenberg  –  Straning         4 : 2 (4 : 0)

Hollenburg  –  Gars          2 : 2 (1 : 1)

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.