Mit etwas Glück und Kampf drei Punkte gegen Ruppersthal

Stark ersatzgeschwächt ging der USV in dieses Spiel. Ruppersthal ging sehr agressiv und mit viel Bewegung in diese Partie. In der ersten Spielzeit hatten unsere Nachbarn mehr Spielanteile, mit etwas Glück und einem starken Tormann Rene Herz konnten wir ohne Gegentor in die Pause gehen. Chancen auf unserer Seite gab es nicht. Der Kampfgeist in dieser Partei war bei allen Spielern, im Gegensatz zur vorigen Partie vorhanden. Die zweiten 45 Minuten begann wie die Ersten mit Druck von Ruppersthal. In der 60. Minute war es soweit, nach einem Gestocher im Strafraum erzielte der neue Legionär Ruppersthals Adam Pollak den Führungstreffer. Jetzt stemmte sich die Mannschaft gegen die drohende Niederlage. Einige gute Chancen wurden vergeben. Unser Team kämfte wacker weiter und nach herrlicher Flanke von Mark Leutl verwertete Ingomar Wenzina mit dem Kopf in der 74. Minute zum Ausgleich. Unsere Mannschaft wollte jetzt den Sieg. Nach einem ideal geschossenen Corner von Mark Leutl stieg Radim Dittrich am höchsten und erzielte per Kopf in der 78. Minute den Siegestreffer.

Aufstellung: Rene Herz, Helmuth Eichberger, Thomas Geier (66. Stefan Leitner), Georg Kamhuber, Ingomar Wenzina, Stefan Pfaller (75. Alexander Fröhlich), Radim Ditrich, Mark Leutl, Marcel Pechhacker (58. Jochen Mantler), Tobias Pfaller, Johann Sara)

Ersatz: Alexander Nimmervoll, Stefan Leitner, Jochen Mantler, Alexander Fröhlich

Torfolge: 0 : 1 Adam Pollak (60.), 1 : 1 Ingomar Wenzina (74.), 2 : 1 Radim Dittrich (78.)

Gelbe Karten: Ingomar Wenzina (18. Foul), Georg Kamhuber (46. Foul), Tobias Pfaller (92. Foul); Andreas Haslinger (87. Foul), Florian Eggenfellner (92. Unsportl.)

Ausfälle: Vladimir Gligic (verletzt), Marek Vavrusa (verletzt), Benjamin Berndl (verletzt), Marco Narovec (verhindert)

U23: 1 : 4 (1 : 1), Tor: Kevin Kohlrausch

2. Runde

USV Großriedenthal  –  USC Ruppersthal          2 : 1 (0 : 0)

Hadersdorf  –  Sitzenberg          2 : 3 (1 : 0)

Hollenburg  –  Kirchberg/Wagr.          4 : 2 (1 : 2)

Traismauer  – Gars          0 : 0 (0 : 1)

Heldenberg  –  Straning         abgesagt

Weitersfeld  –  St. Bernhard         0 : 0

Zwentendorf  –  Bergern         3 : 2 (3 : 1)

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.