6 : 2, würdiger Abschied im letzten Spiel des USV gegen Gars

Mit einer würdigen Vorstellung verabschiedete sich unsere Mannschaft von der Meisterschaft und dem Spielbetrieb. Mit Laufbereitschaft, Einsatz und Spielwitz zerlegte unser Team die Abwehr des Tabellenzweiten Gars. Die Mannschaft spielte befreit auf und zeigte das Potential, dass ihn ihr steckt. Leider wurde es ihn dieser Saison nur selten abgerufen.

USV Kraft Bau Großriedenthal gratuliert dem SC Traismauer zum verdienten Meistertitel und dem Aufstieg in die Gebietsliga.

Aufstellung: Alexander Nimmervoll, Helmuth Eichberger, Georg Kamhuber, Johann Sara, Marcel Pechhacker (82. Stefan Leitner), Mark Leutl, Radim Ditrich (85. Alexander Fröhlich), David Kavka, Tobias Pfaller, Ingomar Wenzina, Pavel Benda (91. Thomas Steiner)

Ersatz: Rene Herz, Alexander Fröhlich, Stefan Leitner, Thomas Steiner

Torfolge: 1 : 0 David Gräf (13.), 1: 1 Ingomar Wenzina (26.), 2 : 1 Daniel Schachinger (35.), 2 : 2 Pavel Benda (48.), 2 : 3 Pavel Benda (54.), 2 : 4 Radim Ditrich (64.). 2 : 5 Pavel Benda (69.), 2 : 6 Tobias Pfaller (81.)

Ausfälle: Stefan Pfaller (gesperrt), Josef Sailer (verletzt)

Gelbe Karten: Marcel Pechhacker (56. Kritik); Ingomar Wenzina (72. Unsportl.)

U23: 10 : 0

26. Runde

USC Gars  –  USV Kraft Bau Großriedenthal          2 : 6 (2 : 1)

Traismauer  –  Hollenburg          1 : 0 (0 : 0)

St. Bernhard  –  Heldenberg          1 : 1 (1 : 1)

Zwentendorf  –  Straning          0 : 0

Sitzenberg  –  Bergern          1 : 3 (1 : 1)

Kirchberg  –  Weitersfeld          5 : 2 (3 : 1)

Ruppersthal  –  Hadersdorf          3 : 2 (2 : 0)

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.