1 : 8 Kantersieg in Weitersfeld

Fussball5

Beim Abendspiel in Weitersfeld konnte Trainer Werner Fischer erstmals auf drei Stürmer zugreifen. Neben Martin Baca stand Neuzugang Dominik Weisi in der Startelf. Bereits in der 3. Minuten konnte Abwehrchef Lucas Fiegl, der im Strafraum der Gäste auftauchte, das 1 : 0 erzielen. Daraufhin spielten die Gastgeber noch devensiver, standen oft mit sieben Spielern an der Strafraumgrenze. Unsere Burschen spielten weiter nach vorne und taten sich gegen die massive Abwehr schwer, da Weitersfeld oft sehr hart, teilweise gefährlich einstieg. Schiri Ünlü ließ diese Attacken zu und bestrafte unsere Spieler für kleine Vergehen mit gelben Karten. Nach einem Freistoß, 38. Minute  in die Mauer der Gäste, zeigte der Schiri nach Handspiel auf den Elfmeterpunkt, denn ließ sich unser neuer Goalgetter Lucas Fiegl nicht entgehen und schickte den Tormann in die falsche Ecke, zum 2 : 0. Bis zur Pause hatten wir noch weitere Chancen auf ein Tor. In der zweiten Spielhälfte versuchte der USV die Entscheidung herbeizuführen. Weitersfeld konnte nach einem Freistoß in der 56. Minute, genau ins Kreuzeck, auf 1 : 2 verkürzen. Doch Martin Baca und Manuel Jell zerstörten mit den Treffern 3 und 4 in 59. und 63. Minute, die Hoffnungen auf eine Wende des Spiels für Weitersfeld. In der 67. Minute kam Simon Lackner für Domink Weisi, der sich bei seinem ersten Spiel zusammen mit Baca noch schwer tat, aufs Feld. Mit seiner ersten Ballberührung erzielte er in Minute 68 das 5 : 1. Jetzt zerfiel Weitersfeld und öffnete auch den Abwehrriegel, dadurch konnte unsere Mannschaft herrlich kombinieren. Manuel Jell öffnete mit seinen schnellen Vorstößen über die linke Seite wiederholt die Abwehr. In der 79. Minute kam Lukas Pfaller für Stefan Pfaller ins Spiel. Alle drei Treffer von Martin Baca in der 75., 89. und 92. Minute,  ein lupenreiner Hattrick, fielen nach schönen Spielkombinationen. Weitersfeld agierte nur mit weiten Bällen in die Spitze und mit hartem Einstieg gegen den Gegner. Die Abwehr ließ in 90 Minuten keine herausgespielte Chance der Gäste zu. Das Mittelfeld kombinierte in der 2. Spielhälfte gut und versorgte unsere Stürme immer wieder mit brauchbaren Bällen. Martin Barca stellte seine Torgefährlichkeit mit 4 Treffern unter Beweis. Leider musste die Reserve wieder einmal wegen Spielermangel abgesagt werden.

 

Kirchberg/Wag.  :  Sitzenberg                    2 : 2

St. Bernhard  :  Großweikersdorf                4 : 3

Gars  :  Droß                                             5 : 4

Ruppersthal  :  Furth                                  4 : 1

Ziersorf  :  Röschitz                                     3 : 3

Hollenburg  :  Hadersdorf                           1 : 2

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.